Grüß Gott im wunderschönen Rottal

Kirchplatz 15
D-94167 Tettenweis
Tel: 0 85 34 / 96 04 0
Fax: 0 85 34 / 96 04 20
E-mail: info@tettenweis.de

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag:
8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag:
14.00 – 17.30 Uhr

Naturbad

Naturbad Tettenweis

NaturbadTettenweis holt das Badevergnügen eines Sees direkt vor die Haustüre seiner Bürger.
Auf dem Gelände des ehemaligen Freibades in Tettenweis entstand im Sommer 2007 ein Naturbad als neues Bade- und Erholungszentrum.
Die Vorteile dieses Bades sind dabei der äußerst hohe Freizeitwert für die ganze Familie, die geringeren Investitionskosten gegenüber einer Sanierung des bestehenden Freibades und die niedrige Betriebskosten.

Das Schwimmbad hat eine Wasserfläche von ca. 490m² und eine maximale Tiefe von 1,90 Metern. Die saubere und klare Wasserqualität des Naturbades steht der eines herkömmlichen Schwimmbades in nichts nach. Das Wasser wird nicht gechlort und auch sonst wird größtmöglich auf den Einsatz von Chemikalien verzichtet.

Die Kenndaten des Naturbades betragen im Einzelnen:

Badeflächen:

Naturbad

Strandbereich

ca. 105m²

Nichtschwimmerbereich

ca. 110m²

Schwimmerbereich
(1,40m – 1,90m Tiefe)

ca. 270m²

separates Kinderplanschbecken

ca. 28m²

 

Nicht betretbare Regenerationsflächen:

Pflanzenfilter

im Nichtschwimmerbereich

ca. 68m²

Trockenfilter in separatem Becken

ca. 129m²

Im Naturbad sind selbstverständlich Umkleide-, WC- und Duschanlagen vorhanden.
Die Öffnungszeiten des Naturbades werden unter “Aktuelles” angegeben. Der Eintritt ist kostenlos!

Das Baden im Naturbad ist auf eigene Gefahr gestattet. Eine Badeaufsicht findet nicht statt!
Der Zutritt von minderjährigen Kindern, die noch nicht schwimmen können, ist daher nur in Begleitung von entsprechenden Aufsichtspersonen erlaubt.

Entstehungsgeschichte des Naturbades:

Die Gemeinde Tettenweis hat bis einschließlich Sommer 2005 auf dem in unmittelbarer Ortsrandlage befindlichen Grundstück in der Badstraße 9 ein beheiztes Freibad betrieben. Die Badeanlage, die jeweils in der Zeit von Mitte Mai bis Ende August geöffnet wurde, umfasste neben einem Schwimmbecken (10m x 50m), einem Kleinkinderbecken (Durchmesser 6m), auch eine Liegewiese samt notwendiger Betriebsvorrichtungen (Umkleide, Dusch- und WC-Anlage, Chlorgas- und Filteranlage). Da sich in unmittelbarem Anschluss an das Freibad die Turnhalle befindet, wurden beide Einrichtungen über eine gemeinsame Ölzentralheizung versorgt.

Die PVC-Folie des Schwimmerbeckens sowie die Filter- und Chlorgasanlage aus dem Jahr 1974 waren jedoch soweit veraltet, dass unaufschiebbar eine Generalsanierung notwendig geworden wäre. Die hierfür erforderlichen finanziellen Mittel, hätten jedoch nicht aufgebracht werden können. So war der Gemeinderat am 13. März 2006 gezwungen den Beschluss zu fassen, das Freibad in der bisherigen Form nicht mehr weiter zu betreiben und aufzulassen.

Gegen die Schließung der beliebten Freizeiteinrichtung formierte sich bei den Gemeindebürgern wie erwartet umgehend erheblicher Widerstand. Kurze Zeit darauf wurde schließlich ein Förderverein „Förderer Unser Bad Tettenweis e.V. “ gegründet, der sich zur Aufgabe machte, neben der beabsichtigten finanziellen Unterstützung auch umfangreiche Eigenleistungen zu erbringen.

In enger Zusammenarbeit mit Fördervereinsmitgliedern und Gemeinderat fasste man noch im gleichen Kalenderjahr den Entschluss, das alte Freibad in ein Naturbad umzubauen. Nach intensiver Planungsphase und dem Abstecken eines strikt einzuhaltenden Kostenrahmens (unter anderem Zuschussgewährung durch das Amt Für Ländliche Entwicklung in Landau) wurde mit den Umbauarbeiten im Frühjahr 2007 begonnen. Der Badebetrieb konnte pünktlich zu den folgenden Sommerferien aufgenommen werden.

Förderverein “Förderer unser Bad Tettenweis e.V.“:

Wie vorstehend erwähnt war der Förderverein maßgeblich an der Realisierung des Naturbades beteiligt. Der Förderverein hat sich jedoch darüber hinaus zur Aufgabe gemacht, auch den laufenden Betrieb aktiv zu unterstützen. So wird neben der Erbringung unentgeltlicher und ehrenamtlicher Arbeitsleistungen zur Instandhaltung und Verschönerung das Bad auch durch eigene finanzielle Mittel gefördert. Diese Mittel werden durch Mitgliedsbeiträge, der Akquirierung von Spenden sowie der Organisation von Veranstaltungen zur Erzielung von Einnahmen aufgebracht.

Der Verein wirbt daher aktiv um Mitgliedschaft, zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben und Projekte.